Besuch beim Klassik Open Air Konzert in Nürnberg

Nürnberg Klassik Open Air

Nürnberg Klassik Open Air

Bei herrlichen Wetterbedingungen machte ich mich am Sonntag (21.07.2013), mit 2 Freunden und Picknickkorb auf dem Weg nach Nürnberg zum Klassik Open Air Konzert.
Auf dem Konzertgelände sind schon tausende Konzertfreunde. Es ist überwältigend, Picknickdecke an Picknickdecke sitzen die Leute dicht gedrängt und fröhlich nebeneinander. Einige sind sogar mit Klapptischen und Klappstühlen angerückt. Es gibt nur noch am Rand (jeztigen Rand, später mittendrin) Plätze wo meine Decke hin könnte. Doch da ist noch ein freier Platz ein wenig dichter am Geschehen… warum ist der frei? Egal, nichts wie hin! Geschafft, guten Platz erobert. Wir machen es uns gemütlich, Wurst, Käse und Brötchen raus, das Konzert startet ja erst in 30 Minuten… nach 15 Minuten wissen wir auch warum der Platz frei war, unser Käse wird von Ameisen abtransportiert.
Wir halten trotzdem durch.
Die Sonne scheint, das Konzert beginnt mit der “Ouvertüre zu Tannhäuser” von Richard Wagner und die Leute (viele liegen auf ihren Decken) lauschen der klassischen Musik der Staatsphilharmonie Nürnberg. Die Stimmung steigt, keiner um uns herum verläßt das Gelände. Nachdem die Dämmerung einsetzt macht es noch mehr Spass zuzuhören, es wird Dunkel, es ist Vollmond und die Sterne am Himmel kommen durch.

Doch es kommt noch besser, bei der Musik von STAR WARS werden zehntausende Wunderkerzen von den Leuten angezündet! Es entflammt auf der ganzen Wiese ein Lichtermeer von Wunderkerzen, einfach gigantisch!!

10.0000 Wunderkerzen beim Klassik Open Air in Nürnberg

10.0000 Wunderkerzen beim Klassik Open Air in Nürnberg

Nach diversen Zugaben des Orchesters kommt als weiteres Highligt ein Feuerwerk der Extraklasse. Das Feuerwerk wird vom Orchester mit Händel`s “Feuer Musik” richtig toll begleitet.
Die Menschen stehen und klatschen Beifall.

Ein toller Abend, das möchte ich nächstes Jahr wieder erleben. So denken vermutlich viele, der laut Presse dagewesenen 75.000 Besucher. “Selbst die Ameisen werden im Anschluss ihre Freude an diversen Essenskrümmeln haben”

Susanne A. aus Nürnberg