CRYPTEX on Tour – Madeleine Effect Tour 2015

Cryptex

Cryptex
“Madeleine Effect”

CRYPTEX von März bis Juli auf Tour

2014 war zweifellos ein Jahr der Veränderungen im Hause CRYPTEX.

Nach ihrem viel gelobten Debüt „Good Morning How Did You Live?“ und Support-Touren mit Bands wie Threshold und Pain Of Salvation, hat Bandkopf Simon Moskon nun eine komplett neue Formation von Musikern um sich geschart und ein neues Album produziert.
Durch die neue Formation, bestehend Simon Moskon (Lead-Vocal, Piano/Keys, Bass), André Jean Henri Mertens (Lead & Rythm-Guitar, Background Vocal), Marc Andrejkovits (Bass, Rythm-Guitar, Background Vocal) und Simon Schröder (Drums, Cajón, Background Vocal), ist die Band zum Quartett gewachsen und musikalisch stärker als je zuvor.

Nun gehen CRYPTEX von April bis Juli auf Tour, um ihr neues Album „Madeleine Effect“ zu supporten. Dabei wird die Band den Fans die komplexen Progrock-Arrangements des neuen Albums in ihrer unnachahmlichen Weise und besser denn je präsentieren.

Cryptex Madeleine Effect

Cryptex – Madeleine Effect

Mit ihrem neuen Werk, welches den Titel “Madeleine Effect“ tragen wird, wollen die vier Vollblutmusiker nun erneut einen Meilenstein in ihrer Bandgeschichte setzen. Mit der Produktion des zweiten Albums wurde ein Gesamtwerk entwickelt, dass sich musikalisch und textlich mit dem “Phänomen” Madeleine Effect (Marcel Proust) beschäftigt und sich vordergründig mit der Thematik verschiedener Sinnes-Wahrnehmungen „hauptsächlich Geruch und Geschmack“ und ihren Auswirkungen auf die Seele und den Geist auseinandersetzt. Menschen berichten über verschiedenste Gefühls-Regungen und Assoziationen mit Erlebnissen aus der Kindheit o.ä. (positiver als auch negativer Natur) was sich in individueller Form auch durch bestimmte Musik oder Klänge empfinden lässt. Kontextuell können diverse Sinnesassoziationen hervorgerufen werden, welche eben diese Empfindungen aus der Vergangenheit auf intensive Weise vergegenwärtigen und damit erinnerbar/greifbar machen. Dabei sind die Erlebnisse in unserer Kindheit prägend und begleiten uns unser gesamtes Leben. Die Idee des Albums besteht nun darin, beim Hörer durch die Kompositionen und Arrangements diese Assoziationen bestmöglich zu triggern. Diese Empfindungen werden von Liebe, Hoffnung, Wärme und Behutsamkeit, aber auch von Schmerz, Trauer und Verlassensein geprägt.

“Madeleine Read more…


CRYPTEX startet Crowdfunding Kampagne für ihr neues Album “Madeleine Effect”

Cryptex

Cryptex

Cryptex sind wieder da! – Mit neuen Songs, neuer Formation und dem Wunsch nach Deiner Unterstützung!
Als 2011 ihr erstes Album “Good Morning, How Did You Live?” das Licht der Welt erblickte, hat Cryptex sofort genreübergreifend Fans faszinieren können. Nicht nur die facettenreichen Songs und die großen Arrangements, besonders die Liebe zum Detail brachte dem Trio aus Hannover und Salzgitter in der internationalen Presse einen mehr als guten Ruf ein.

Durch zahlreiche Konzerte und Tourneen, unter anderem mit Threshold und Pain Of Salvation, konnten sie ihren Status als energiegeladene und extrem mitreißende Liveband in den letzten Jahren festigen. Eine dieser Shows wurde auf der DVD “Live at De Besuil” verewigt. Als vorläufigen Höhepunkt spielten sie daraufhin in Tschechien als Vorgruppe von Alice Cooper vor mehr als 8000 Menschen, um sofort weiter an neuen Musikwerken zu arbeiten…

Cryptex

Cryptex

Auch wenn nach ihrem ersten Album die Messlatte sehr hoch liegt, sind Cryptex bereit den Sprung zu wagen. Mit ihrem neuen Werk “Madeleine Effect“ wollen die vier Vollblutmusiker nun erneut einen Meilenstein ihrer Bandgeschichte setzen. Wer den ersten Longplayer kennt, weiß, dass sich die Band um Mastermind Simon Moskon nicht mit halben Sachen zufrieden gibt, daher wurde auch in dieses Projekt bereits ein hohes Maß an Professionalität, viel Zeit, harte Arbeit und Schweiß gesteckt. Letztendlich ist dieser Aufwand für die Fans, die am Ende das beste Ergebnis genießen sollen.

Logischerweise setzt ein großer Sprung einen langen Anlauf voraus – und der ist diesmal nur mit der Hilfe von Fans und Read more…


Rock am Deister Festival 2013

Das „Rock am Deister“ Festival geht in die vierte Runde und findet in diesem Jahr erstmalig an einem Samstag und Sonntag statt.

An zwei Tagen werden 16 Bands auf der großen Haupt-Bühne und der Akustikbühne für bis zu 2000 Festivalbesucher spielen.

Als Headliner konnten die Macher vom „Rock am Deister e.V.“ die Bands Wisecräcker, Cryptex, Fabian von Wegen und Planet Emily gewinnen.

Des Weiteren rocken die Bands Painting Pictures, Cursed Mirrors, Phildog, Tugana, The Rising, Q-Bic, Local Shop, Kroner, Drunken ‘N’ Dangerous, Cerries on a Blacklist und Goodwill Intent dieses Jahr am Deister.

Nicht nur die Rock-Fans kommen auf ihrer Kosten, die Besucher können sich auf eine bunte Mischung aus Pop, Indie, Ska und Punk freuen, eine festgelegte Musikrichtung gibt es nicht. Das Festival legt u.a. Wert auf deutschsprachige Musikgruppen aus der Region.
Das kleine familienfreundliche, aufstrebende Festival öffnet am Sonntag in der Zeit von 14:00 Uhr bis 17:00 bei freiem Eintritt die Pforten. Für Read more…