VAN WOLFEN mit neuem Album “Wenn der Mond weint”

Van Wolfen

Van Wolfen

Die Hamburger Band um Sänger/Gitarrist Micky Van Wolfen erschafft auf ihrem zweiten Album mühelos eine entstaubte, deutschsprachige Neu-Interpretation des Blues Rock.

Die seit fünf Jahren existierende Band um den renommierten Studiogitarristen MICKY WOLF (vormals: Rudolf Rock & die Schocker, Duesenberg, Achim Reichel Band, Boygroupkillers, sowie diverse Gastauftritte und Studiojobs für z.B. Die Ärzte, Ohrenfeindt) steht in einer langen Tradition erfolgreicher Bluesrock/Rock’n‘Roll-Bands aus der Hansestadt Hamburg.

Dennoch erschafft VAN WOLFEN fast Unmögliches: Eine entstaubte, deutschsprachige Neu-Interpretation des Blues, die 20- bis 30-jährigen Musikhörern ebenso gefällt wie der – noch immer CDs kaufenden – „Generation Rolling Stones“, Frauen wie Männern, in Stadt und Land. Micky Wolfs enorme gitarristische Kompetenz in allen Spieltechniken – vom Countryblues der 1940er, über den elektrischen Chicago-Blues im Stil von Muddy Waters und Namensvetter Howlin‘ Wolf, Swamp-Style-Slides, bis hin zu Texas Blues (Stevie Ray Vaughan) und zeitgenössischem Blues wie Joe Bonamassa – verbindet sich mit Hip-Hop- Beats, Loops und Noise zu einem eigenständigen, unverwechselbaren Sound. Während das neue VAN WOLFEN-Album Read more…