“Rock Am Kennel“ geht in die 2te Sitz-Auflage!

Endlich wieder Sommer Open Air Konzerte in Braunschweigs grüner Oase, dem Kennel-Bad! “Rock Am Kennel“ geht in die 2te Sitz-Auflage!

Rock am Kennel

Rock am Kennel

Mit fünf Band-Auftritten und einer musikalischen Lesung an drei Tagen geht das “Rock Am Kennel“ nun bereits zum zweiten Mal coronakonform an den Start. Als Sitz-Open Air mit Hygienekonzept, welches sich wieder dynamisch an die zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültige Coronaverordnung anpassen wird.
Beim „Line Up“ hat das “Rock am Kennel“ für 2021 ordentlich nachgelegt und die bekannte Band “DRITTE WAHL“ – aufgrund der begrenzten Besucherkapaziäten – gleich für 2 Tage engagiert! An jedem Tag jeweils noch mit einer weiteren Band im Vorprogramm.

“DRITTE WAHL“ stehen seit über dreißig Jahren auf der Bühne. Für die Rostocker ist das kein Grund ans Aufhören zu denken. Im Herbst 2020 veröffentlichten sie ihr elftes Studioalbum „3D“ mit dem sie aktuell auf Tour gewesen wären. Wie immer geistreich und charmant, nie langweilig und verpackt in großartige Songwriter-Kunst, darf man sich bei “Rock Am Kennel“ ganz sicher auch auf Songs des neuen Albums freuen. Live!
In 3D!

Dritte Wahl

Dritte Wahl

Am Freitag, 30.07.2021 wird “ELFMORGEN“ als erste Band des Festivals die Bühne entern und die Rostocker Jungs Read more…


TRUCK STOP, die Cowboys der Nation kommen wieder zu Euch nach Hause

„Liebe Lust & Laster Livestream“ am 1. April um 20:00 Uhr!

Truck Stop

Truck Stop

Nicht nur der Frühling kommt mit großen Schritten- auch das neue Truck Stop Album „Liebe Lust & Laster“ steht in den Startlöchern! Das muss natürlich ordentlich gefeiert werden und die Cowboys der Nation haben sich gedacht: „Wenn ihr nicht zu uns kommen könnt, müssen wir unbedingt wieder
zu euch in die Wohnzimmer!“. Am 1. April 2021 (Gründonnerstag) um 20 Uhr findet das „Liebe Lust & Laster Livestream-Konzert“ statt.
Nach dem Riesenerfolg des allerersten Truck Stop Livestream-Konzerts im Oktober haben sehr viele Fans schon gefragt, ob es denn eine Fortsetzung geben wird. Jetzt ist es endlich so weit: Truck
Stop geht wieder in die Vollen – ohne volle Hütte, dafür aber mit ihrem brandneuen Album im Gepäck und mit „Vollgas“ in Sachen Sound und Technik.

Ein Ostergeschenk: Alle Truck Stop-Freunde können auf diese Weise am 1. April die ultimative LivePremiere der neuen Songs aus dem Albums mitverfolgen und mitfeiern – ganz bequem von zuhause aus bei bester Sicht und kalten Getränken. Und natürlich werden auch die größten Hits gespielt – von „Take it easy, altes Haus“ über „Der wilde, wilde Westen“ bis hin zu „Die Party geht weiter“.

Mitsingen ist ausdrücklich erwünscht!

Die Technik macht’s möglich, dass die Bandmitglieder während und nach dem Live-Konzert Fans ansprechen und mit ihnen interagieren können. Dafür wird während der Show ein Link zur Verfügung gestellt, mit dem es – wie schon beim ersten Mal – möglich sein wird, sich in eine „Zoom Konferenz“ mit Chat zum Konzert einzuwählen. Jeder Teilnehmer wird von der Bühne aus (über Bildschirme) für die Band sichtbar sein, so dass sie individuell auf die Fans reagieren kann. Auf diese Weise kommen die virtuellen Konzertbesucher trotz räumlicher Entfernung ganz nah ran
an die Band. Und nach dem Konzert bleiben die Cowboys auch noch Read more…


Truck Stop erstmals mit Livestream-Konzert!

Auch norddeutsche Cowboys müssen sich in diesen Tagen überlegen, was Sie tun können, um ihre Fans zu erreichen. Deshalb macht die Band Truck Stop aus der Not eine Tugend und wagt sich in bisher für sie ganz unberührte Gefilde.

Truck Stop

Truck Stop


Unter dem Motto: „Der Wilde Wilde Westen bei euch zu Haus‘ “ werden Truck Stop nun erstmals ein Livestream-Konzert spielen. Für diese besondere Country-Party hat sich die Band einiges einfallen lassen. Fans können über die Plattform Zoom live als Publikum zu sehen sein und nach dem Konzert mit der Band klönschnacken. Schauspieler Fabian Harloff führt als Moderator durch den Abend und auch auf die Premiere eines ganz neuen Songs dürfen sich die Fans freuen.

Truck Stop
Der wilde wilde Westen bei euch zu Haus – Livestream-Konzert

Do. 17.10.2020
Beginn des Livestreams: 20:00 Uhr

Einzelticket: 18,50 € (inkl. Gebühren und Spende)
Gruppenticket: 35,00 € (inkl. Gebühren und Spende)
Der Erwerb eines Tickets berechtigt ein Endgerät zur Übertragung des Streams. Das Gruppenticket hat vor allem symbolischen Charakter. Hiermit unterstützt ihr die Band umso mehr und ihr könnt mit gutem Gewissen mit mehreren Leuten das Konzert genießen.

Tickets erhältlich bis 17.10.2020 um 12:00 Uhr unter www.eventbrite.de
Test-Stream wird ab 18:00 Uhr bereitgestellt.
Zoom Konferenz mit Chat sowie Backstage-Chat nach dem Konzert möglich.
Das Livestream-Konzert ist per gekauftem Link auch noch nach der Veranstaltung verfügbar.

„Die Sehnsucht zu unseren Fans treibt uns an. Wir haben hin und her überlegt, wie wir euch in gute Laune versetzen und uns wiedersehen können: Jetzt gibt es das erste Truck Stop Livestream-Konzert. Da werden wir euch alle mal so richtig aufmuntern – mit einem unterhaltsamen Programm, moderiert von unserem Freund Fabian Harloff, der vielen auch als Schauspieler und Musiker bekannt sein dürfte.“ berichtet die Band.

Mal ein Konzert im eigenen Wohnzimmer auf dem Bildschirm schauen. Dafür bieten sich die eigenen vier Wände in Zeiten dieser globalen Pandemie ja super an: Gute Sicht, günstige Getränke, gemütliches Sofa und kein Gedränge – das hat was! Natürlich Read more…


Kuersche mit neuer Band back to the Roots

Mit neuer Band & neuem Album ist Kuersche very british & back to the Roots

Kuersche

Die Sieben ist eine zu tiefst mystische Zahl. Vom siebentorigen Theben über die sieben Hügel, auf den Rom erbaut wurde, bis zum verflixten siebten Jahr. Und wenn sich ein Musiker sieben Jahr Zeit für ein neues Album nimmt, dann darf man meist auf etwas Besonderes gespannt sein. So auch bei Kuersches neuem Album „Wooden Chandelier“. Der kreative Tausendsassa aus Hannover beweist, wie sehr er die Abwechslung liebt, und schlägt ein neues musikalisches Kapitel auf.

Nachdem er sich zuletzt stark dem Bandprojekt „Kuersche & Members of Fury in the Slaughterhouse“ mit Gero Drnek, Christian Decker und Rainer Schumann widmete geht es nun, mit neuer Band und neuem Studiowerk, rockiger als gewohnt, aber typisch Kuersche „very british“ zu.

Die Beatles sind eine hohe Meßlatte in Kuersches Leben und lange kam keine andere Band an den Liverpooler Pilzköpfen vorbei. Ja, man hört es sofort in Kuersches Musik, es ist die britische Musikszene und ihre Vielfalt, der er verfallen ist, die ihn bis heute prägt und inspiriert. Das erinnert bisweilen an die frühen Werke von Joe Jackson, aber im hier und jetzt sind es Bands wie Two door Cinema Club, The Wombats, Bombay Bicycle Club oder Razorlights. Insgesamt klingt Kuersches Sound auf „Wooden Chandelier“ etwas härter als auf früheren Werken.

Unterstützt wird Kuersche in der Umsetzung seiner Songs von den Zwillingsbrüdern Jan Neumann am Bass & Lars Neumann am Schlagzeug. Die beiden sind nicht nur studierte Musiker, die Kuersches Kompositionen perfekt umsetzen können, sondern würden mit ihrem Stil und ihrer Attitüde selbst perfekt in die Musikszene Manchesters passen. Kuersche schafft in Triobesetzung eine musikalische Symbiose der Generationen, auf der einen Seite der erfahrene Musiker und Bandleader, auf der anderen zwei junge, talentierte Musiker. Die Songs werden dabei getragen von einem eingängigen Fundament aus Harmonie, Melodie und einem gekonnten Beat.

Aufgenommen hat die Band das Album in Eigenregie und Kuersche als Produzenten. Ein bewusster Entschluss, denn für dieses Album sollte es von Anfang an nicht viel mehr brauchen als 3 Musiker, ihr Können sowie gut komponierte und geschriebene Songs. Eben back to the roots! Für den klanglichen Feinschliff und den richtigen Mix wurde Kuersche unterstützt von Hans Martin Buff, der neben anderen auch schon mit Prince arbeitete.

„Wooden Chandalier“ bietet 8 Songs, für die Kuersche Read more…


Reload Festival Bandcontest – Wer rockt 2019 das Sulinger Battlefield?

Reload Bandcontest 2019

Reload Bandcontest 2019

Reload Festival Bandcontest 2019 – Wer rockt das Sulinger Battlefield?

Fünf Bands werden am 20. April in Sulingen im musikalischen Wettstreit um den letzten Platz im Line-Up des diesjährigen Reload Festivals antreten – und decken dabei die verschiedensten Spielarten der Rock-Musik ab. Zusätzlich zu den wetteifernden Acts sorgt die Hamburger Hardcore Band Brothers in Arms außer Konkurrenz für musikalische Begleitung.

Sulingen, 10 April 2019 – Auch in diesem Jahr sind wieder zahlreiche Bands aus dem In- und Ausland dem Aufruf des Reload Festivals gefolgt und haben sich für dessen diesjährigen Nachwuchscontest beworben. „Wir haben beim Hearing nen kompletten Sonnabend verbracht…an die 100 Bands hören und fünf davon nomminieren! Hard work 😉 “, berichtet Jury-Mitglied Markus Henke. Am 20.04. werden nun gleich 5 Bands im JoZZ Sulingen um die Chance wetteifern, sich die ganz große Festivalbühne mit so namenhaften Acts wie Sabaton, Bullet for my Valentine, Airbourne und Lordi zu teilen.

Aus Hannover, mittlerweile einer „Unesco City of Music“, buhlen mit Desona (Alternative Rock) & Arktis (Metalcore) gleich zwei Bands um die Gunst des Sulinger Publikums und wollen beweisen, dass die Ex-Expo-Stadt weit mehr zu bieten hat, als altbackene „Wind of Change-Pfeifsoli“. Die Hauptstädter Suck My Chainsaw steuern nicht nur den wohl schrägsten Bandnamen in diesem Jahr zum Contest bei, sondern stehen mit richtig amtlichen Metalcore in den Startlöchern. Und auch die Domstadt Köln schickt 2019 gleich ein lautes Doppelpack ins Rennen, um den letzten Reload-Slot. Louder Than Wolves tummeln sich stilistisch zwischen Alternative Rock, Shoegaze und Emo, während es vom Quartett Setyøursails Melodic Hardcore auf die Lauscher geben wird.

Der Reload Bandcontest wird am 20. April im JoZZ Sulingen ausgetragen, das Publikum entscheidet, Read more…


COG & sleepmakeswaves gemeinsamen mit “Distant Lands Tour 2019“ in Deutschland

Für ein Land, das so abgeschieden liegt wie Australien, ist es beeindruckend, wie bekannt „Down Under“ für seine musikalische Progressivität und Vielfalt ist. Von Karnivool über Tame Impala, Hiatus Kaiyote bis zu Twelve Foot Ninja, Kimbra, Closure in Moscow und mehr.
COG-SMW_Poster-400
Mit COG & sleepmakeswaves gehen nun im März 2019 zwei der einflussreichsten Alternative-Bands Australiens erstmals gemeinsam auf eine Headliner-Tour durch Europa.

Für COG wird es dabei die erste Europatournee seit ihrer letzten Tour durch England vor 11 Jahren sein. Damals, im Jahr 2008, spielten sie auch ihre legendäre ausverkaufte Show im Londoner Shepherd’s Bush Empire (mit den Neuseeländern Shihad).

Das progressive Power-Trio hat immense Bekanntheit unter Kennern erlangt, insbesondere für die Meilensteine The New Normal (2005) und Sharing Space (2008). Intensive, politische Texte treffen auf gewaltige Riffs und poly-rhythmische Muster, die vom legendären Schlagzeuger Lucius Borich, dem Bassisten Luke Gower und den einzigartigen Stylings von Flynn Gower (Gesang / Gitarre) getragen werden.

Seit ihre Reunion im Jahr 2016, der eine 6 jährige Schaffenspause vorrausging, sind COG, nur noch stärker geworden. Die neue Single „The Middle“ wurde letztes Jahr veröffentlicht, von Kritikern gefeiert und mit vielen Airplays der nationalen Radio-Station Triple J gewürdigt. Die Band hat außerdem drei nationale Clubtouren und bedeutende Festivals in Australien bestritten. Darunter drei aufeinanderfolgende, ausverkaufte Shows im berühmten Metro Theatre in Sydney mit 1.200 Plätzen. Während die Band Updates aus dem Studio veröffentlicht, wächst die Vorfreude auf ein neues COG-Album und die Band feiert ihre erste Überseetour mit der Veröffentlichung neuer Musik. Der neue Track „Altered States“ ist jetzt verfügbar. Read more…


Hütte Rockt Festival 2019 mit Leoparden

2. Bandwelle & einen Leoparden zum Nikolaus

Hütte Rockt 2019

Hütte Rockt 2019

Was guckt denn da aus dem Nikolaus-Schuh? Eine schwarze Sonnenbrille und Rasta-Locken? Ein bisschen Reggae mit feinstem Hardrock vermischt kann man auch vernehmen! Man munkelt, die Band brennt die Bühne ab und hinterlässt nur noch Asche: Das muss “SKINDRED“ sein!

„“SKINDRED“ ist DIE Festival-Band schlechthin, ich habe sie erstmals auf dem Open Flair Festival erleben dürfen. Die Band hat mit ihrer unglaublichen Power einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen, es war nur eine Frage der Zeit sie auf´s “Hütte Rockt“ zu holen! Dieses Jahr ist es endlich soweit!“ (Marius Kleinheider, 1. Vorsitzender).

Skindred sind sogar offizielle Vorbilder von den aus Frankreich stammenden “ZE GRAN ZEFT“, die neben Reggae und Hardrock auch mit Elektro und Hip-Hop eine stets tanzbare und groovige Mixtur aus verschiedenen Musikrichtungen kreieren.

Eine weitere Band, die sich auf Festivals und als Support der Scorpions in die Herzen der Besucher gespielt hat, ist die Symphonic-Metal-Band “BEYOND THE BLACK“, die sich in der meist männerdominierten Metal-Szene mit Frontfrau Jennifer Haben durchsetzen konnte.


Der Geheimtipp für dieses Jahr sind die Piraten von “MR. HURLEY & DIE PULVERAFFEN“, die dem ein oder anderen Hütte Rockt Besucher sogar bereits bekannt sein dürfe, da sie aus dem von Georgsmarienhütte aus am Horizont zu sehendem Osnabrück stammen.

Aus dem 100 Seemeilen entfernten Göttingen kommen “FLOOOT“ angeschwemmt. Als eines der besten jungen Bläser-Trios Deutschlands, vermischt mit dreistimmigem Gesang und Rap schufen sie ihr eigenes Genre: “Blech-Blas-Rap“

Nicht ganz in den Schuh gepasst, daher schon mal für unter dem Weihnachtsbaum gelegt, freuen wir uns schon auf ein MASKOTTCHEN für das Hütte Rockt Festival. Welches Tier liegt hier näher als der LEOPARD, der das Wappen von Georgsmarienhütte ziert? Mit dem nach vorne gerichteten Augen und einem ausgezeichneten Gehörsinn passt die Großkatze zum Hütte Rockt Festival wie die Mähne zum Löwen!

Erneut kann sich der Gewinner des “HÜTTENMARKT ROCKBATTLES“ einen Auftritt auf der Hauptbühne sichern. Der Contest wird am 24.05.2019 im Zuge des Hüttenmarktes in Georgsmarienhütte stattfinden, mit dem die Open-Air Saison eingeläutet wird.

Der neu ins Leben gerufene Live-Stream, bei dem u.a. Künstler und Verantwortliche einzelner Festival-Bereiche interviewt werden, wurde sehr gut angenommen, ebenso wie der reanimierte Instagram-Account. Daher kann man sich auch 2019 auf interessante Interview-Partner sowie Fotos direkt vom Festival-Gelände freuen.
Read more…


Honeytruck – Decision Tour 2018

Honeytruck on Tour 2018

Beeinflusst durch Bands wie Alter Bridge und Rise Against locken die Gitarristen Imme und Sebi zusammen mit dem Mann am Bass Burn Hard melodiöse Klänge aus ihren Saiten. Mal hart, mal soft, mal mit mehr Groove, mal etwas Punk oder Metal, und immer in ihrem ganz eigenen Stil. Gepaart mit den einschlägigen Rhythmen von Niko und dem Gesang von Angie, der an die Guano Apes oder Die Happy erinnert, ziehen sie jeden Fan ehrlicher Rockmusik in ihren Bann.

Honeytruck

Honeytruck

Ihre erste EP „Strong“ brachten sie 2015 raus, 2016 folgten die Online-Singles „Hallucination“ und „Safe, sane, consensual“, die auch auf dem am 23.02.2018 erscheinenden Debut-Album „Decision“ zu hören sein werden.

On the fast lane, wie der Titel eines Songs von diesem Album, will die Band 2018 auf der Überholspur fahren, sich einen Namen machen und aus ihrem Bundesland heraus ganz Deutschland erobern. Ihr Debut in 2014 in ihrer Heimatstadt Wildeshausen spielend, bewegte sich die Band bisher im Bereich Niedersachsen, Hamburg und Bremen und spielte somit seitdem gut 40 Konzerte auf Festivals wie dem Staatsforsten Open Air und in Clubs wie Read more…


Monsters of Liedermaching – Tour 2018 „Für Alle“

Monsters of Liedermaching

Monsters of Liedermaching

Auf Tour Monsters of Liedermaching

„Für Alle“ – Tour 2018 Monsters of Liedermaching, das fidele Querkopfsextett, ist auch im April 2018 wieder unterwegs, um ausgelassene Ballnächte zu feiern. Wundervolle Lieder zum Mitsingen und Dahinschmelzen, Sitzpogodance und sinnlichem Brain-Twerking. Freude, Spass und Rührung: die Monsters spielen auf und die Emotionspalette explodiert. Monströse Klassiker wechseln mit neuesten Perlen, da ist Musik in der Luft und die Augen werden glücksbeseelt leuchten. Ist halt sehr gut, das bleibt Fakt.

Das kauzige Sextett dreht wieder gehörig am Rad. Ihr neues Album „Für Alle“ präsentiert sich fast ungehörig zauberhaft, denn zum ersten Mal in ihrem 14 jährigen Schaffen, haben sie sich ausgiebig im Studio ausgetobt. Nun glänzen ihre ausgelassen-bizarren Kleinode in musikalischer Vollendung und lassen die werte Hörerschaft dahinschmelzen. Organisch ausgereift schweben die Melodien durch die Lüfte und setzen sich in den Ohren fest. Textlich darf von Lyrik gesprochen werden, ohne aber in prätentiöse Gefälligkeiten abzudriften: Es geht um Feuerwehrleute und Scheiß CDs, To Do-Listen und Socken.

Monsters of Liedermaching

Monsters of Liedermaching

Auftragskiller vs. Venedigs Straßenschwimmer, Morgensterne leuchten dank Photoshop, die kleine Lilly hat ein Drogenproblem und das Institut genehmigt das nicht, Katzen kämpfen gegen Hunde, der Liebe wird ein sicherer Fels geboten, und das alles ist nur ein Ausschnitt aus den vielfältigen Themen, derer sich die Monsters auf den 19 Songs hier angenommen haben. „Verflucht unterhaltsam, das neue Album!“, könnte man sagen. Doch man soll ja nicht fluchen. Drum so: Lebendig, frisch und liebevoll, das ganze große Allerlei. Alles dabei und alles für Alle, und der Tag startet fröhlich. Auch zum ausgelassenen Read more…


Reload Festival 2018 – Knüppel aus dem Sack

Reload Festival 2018

Reload Festival 2018

Zu den bereits bestätigten Bands haben weitere fünf Bands, die im August für ordentlich Metal im niedersächsischen Sulingen sorgen werden, zugesagt. Dabei handelt es sich um In Flames aus Schweden, DevilDriver aus Kalifornien, die oft gewünschten Beartooth, Walking Dead On Broadway und mit Watch Out Stampede auch Freunde des Hauses.

Sulingen, 07. Dezember 2017 – Wer auf harte Gitarren steht, kann um das Reload Festival in Sulingen keinen Bogen mehr machen. Zu den bereits bestätigten Bands wie Eskimo Callboy, Sick Of It All, Sepultura, Madball, Torfrock und vielen mehr gesellen sich heute fünf Neuzugänge:

In Flames gehören zu den Mitbegründern des Melodic Death Metal und sind inzwischen zu einer der größten alternativen Metal-Bands Europas geworden. Mit DevilDriver lebt Sänger Dez Fafara, Gründer der Nu Metal-Pioniere Coal Chamber, seine Liebe für Groove- und Thrash Metal aus. Von den Fans oft gewünscht, 2018 endlich beim Reload: Beartooth, Post-Hardcore aus Ohio. Gesellschaftskritik in derben Deathcore verpackt gibt Read more…